Marrakesch

Die Türe öffnet sich und man taucht ein, in eine orientalische Welt 

marrakesch-souk

Wir gehen für 5 Tage nach Marrakech. Zwei Frauen alleine, wir sind sehr gespannt, wie es werden wird! 

Wir haben ein kleines, feines Riad mitten in der Altstadt gebucht. 

................

Nach einer recht langen Anreise über Wien, mit sehr viel Schnee,

schnee-gestöber

sind wir in Marrakesch angekommen. Wir werden am Flughafen von einem Taxi (vom Riad organisiert) abgeholt und zur Medina gefahren. Die Medina ist die Altstadt von Marrakesch und autofrei. Demzufolge wird unser Gepäch am Place Djemaa El-Fna auf einen Sackkarren umgeladen und wir & unser Gepäck werden zum Riad (Hotel) geführt. Der Djemaa El-Fna جامع الفناء ist der zentrale Marktplatz und es herrscht ein wildes Treiben mit Gauklern und Schlangenbeschwörern, Wahrsagerinnen sowie Künstlern und Musikern. wir sind eingetaucht in dieses orientalische, farbenfrohe Wirrwarr.... und sind uns nicht so sicher, ob wir und unser Gepäck auch heil im Riad ankommen....

Schlussendlich hat alles geklappt und wir sind nun hier. uff :) und in den kleinen Nebengassen ist dann auf einmal ganz ruhig....

 Das Riad Dar Jaguar ist klein und "schnuckelig", zum Teil schon ein bisschen in die Jahre gekommen, aber uns gefällt es sehr gut !!

Die Gastgeber- Familie ist super nett und zuvorkommend. Die Temparaturen im Februar nicht ganz das, was wir uns vorgestellt haben. Am Tag sind es angenehme  22 Grad aber in der Nacht sind wir sehr, sehr froh über eine zusätzliche Heizung im Zimmer. Da die Fenster zum Teil nicht verglast sind :(

Nach einem super tollen Frühstück, gehen wie am nächsten Morgen auf Entdeckungstour. Wir tauchen ein in eine Welt, voller Farben, Gerüchen, Menschen, Tieren, Mopes, Fahrräder usw., wie in "Tausend und einer Nacht".

Durch unglaublich viele kleine Gassen, vorbei an Geschäften, Händlern, Gewürzständen, Schneckenverkäufern, Kameleon-Stände, Teppichhändlern usw.

Das Gewirr der Gassen, die vielen Farben, Gerüche und Eindrücke sind überwältigend. 

Die "Suwawaq", die Händler, sind weniger aggressiv als wir erwartet haben, wenn man nicht auf die Rufe reagiert, lassen sie einem sofort weitergehen. In einigen Geschäften konnten wir sogar ganz in Ruhe stöbern, was wir eher untypisch fanden. Doch dann haben wir heraus gefunden, dass König Mohammed VI. eine Vorschrift erlassen hat, die es den Basarkrämern verbietet, sich Touristen aufzudrängen. Das überwachen umherstreifende Zivilpolizisten.

Das Gespräch mit potentiellen Käufern gehört zur orientalischen Kultur, genaus so wie das Feilschen um den Preis – man sollte sich deshalb, nicht den Spaß am Bummeln verderben lassen.

Wenn man am Ende des Verkaufsgespräches, weniger als die Hälfte des zuerst genannten Händlerpreises bezahlt, hat man ein gutes Geschäft gemacht.

Das haben wir jedoch selten hingekriegt ... ;)

 

gewürze-marrakesch-souk

Um die Orientierung zu behalten und den Weg durch all diese kleinen Gassen zu finden sind wir sehr froh, die App "Maps.me" auf den Handy zu haben. Wie schon so oft, hilft es uns, zum Beispiel, das Riad wieder zu finden :) 

Bei Maps.me kann man ein Karte des Landes herunterladen (wenn du Internet hat) und danach zeigt es dir immer an, wo du dich gerade befindest, auch offline!! 

Super toll.

Die Erste, etwas unfreiwillige Begegnung mit den Frauen auf dem Marktplatz Djemaa El-Fna, ist ein Henna-Tatoo, das nicht so billig war, wie versprochen :)

Henna-Tatoos oder auch Fotos mit Äffchen usw. werden zuerst gratis angeboten, um nachher Geld zu verlangen (und das nicht zu knapp!!)

Am Place des Epices geniessen wir unseren ersten marokkanischen Pfefferminztee :)  und eine tolle Aussicht.

place-des-epices

Es hat unglaublich viele Menschen und die Eindrücke erschlagen uns zum Teil fast, absolute Reizüberflutung.

Demzufolge sind wir immer wieder froh, in unserem Riad, Stille zu finden. Uns auf der Dachterasse auszuruhen und die Eindrücke "revue passieren zu lassen". 

Am nächsten Morgen geht es weiter zum Le Jardin Secret, eine ruhige Oase, traumhaft.

le-jardin-secret

Das Palastgebäude besteht aus einem exotischen und traditionellen islamischen Garten, der von einem restaurierten originalen Khettara (unterirdisches Bewässerungssystem) gespeist wird. 

originalen-khettara-bewaesserungssystem

und zum Maison de la Photographie.

marrakesch-medina

Die Fotosammlung des Maison de la Photographie besteht aus mehr als 10'000 alten Fotografien aus den Jahren 1870 bis 1950.

Die Tage sind gefüllt mit Farben, Gerüchen und Eindrücken, dieser orientalischen Welt ... schlussendlich sind wir nie aus der Medina (UNESCO Weltkulturerbe) rausgekommen, es gibt so viel zu sehen und zu fotografieren :)

Und auch das kulinarische Erlebnis fehlt nicht. 

NO/Mad & Le Jardin sind die top Restaurants im Moment ... wir haben sie durch "Zufall" gefunden und sind begeistert.

abendstimmung-marrakesch

Auch das Café Kessabine am Platz "Djemaa El-Fna" ist wirklich schön. Im obersten Stock kann man die Aussicht auf das unglaublich rege Treiben auf dem Platz beobachten und dabei Tee trinken oder ein tolles Essen genissen.  

Und immer wieder Erholungspausen in unserem kleinen, sehr ruhigen Riad (wir sind im Moment die einzigen Gäste :) )   

marrakesch-dar-jaguar

Wie immer, ist es auch wichtig gewisse kulturelle Gepflogenheiten zu respektieren, dies macht die Reise sehr viel einfacher und angenehmer, vor allem wenn man als Frau alleine reist. Demzufolge rate ich, lange Hosen und T-Shirt ohne grosse Ausschnitte anziehen. Ein Tuch dabei zu haben, dass man sich in unangenehmen Situationen über das Haar legen kann. Keine grosse Handtasche mittragen, eine Bauchtasch für das Nötigste reicht ... wie so oft auf Reisen...

 

marrakesch-no-mad

Adressen;

Hotel;

Dar Jaguar * 

 7-8 Derb El Mesfioui, Marrakesh, Morocco، Marrakesh, Marokko  Telefon: +212 5244-45606

Preis ab Fr. 97.-, 1 Nacht, 2 Personen, inkl. Frühstück. Sehr nette Gastgeber.

dar-jaguar-marrakesch

Restaurants;  

NO/MAD

1 DERB AARJAN,RAHBA LAKDIMA، Marrakesh 40000, Marokko  Tel+212 5243-81609

Tolle Aussicht und sehr innovatives Essen, traditionelle Küche modern zubereitet. Mittlere Preisklasse.

restaurant-no-made-marrakesch

Le Jardin 

32 Souk Jeld Sidi Abdelaziz, Marrakesh 40000, Marokko Tel +212 5243-78295

Tropische Gartenanlage. Sehr innovatives Essen, modern und traditionell vereint. Mittlere Preisklasse.

restaurant-le-jardin-marrakesch

 Chez Brahim 

38 Derb Dabachi , Jamaâ El Fna, Marrakech 40000, Marokko Tel +212 650-236204

Im ersten Stock, einfach, aber sehr gutes traditionellen Essen. Sehr Preiswert. Aussicht auf den Innenhof. Ohne gute Bewertung wären wir nie hier gewesen:)

chez-brahim-marrakesch

Cafe, Kessabine 

Marrakesch 40000, Marokko Tel +212 665-293796

Drei stöckig, sehr gutes traditionellen Essen. Preiswert. Aussicht auf den Djemaa El-Fna

cafe-kessabine-marrakesch

Cafe des Epices

75 Derb Rahba Lakdima, Marrakesh Medina 40000, Marokko

Mit Aussicht auf den Place des Epices, dreistöckiges Cafe, tolle Einrichtung & Dachterrasse.

 

Sehenswert.

Le Jardin Secret 

121 Rue Mouassine, Marrakesh 40000, Marokko Tel  +212 5243-90040

Ein traumhafter neu renovierter Palast. 

le-jarin-secret-marrakesch

Maison de la Photographie

Rue Ahl Fes, Medina, Marrakech، 46 Rue Bin Lafnadek, Marrakesh 400030, Marokko Tel +212 5243-85721

Fotomuseum

maison-de-la-photographie-marrakesch

 

Was wir das nächste Mal sehen und erleben möchten !!! in Marrakech....

Jardin Majorelle

Rue Yves St Laurent By A-Maps، Marrakesh 40000, Marokko

Die Gartenanlage von Yves Saint Laurent

jardin-majorelle-marrakesch

 

Henna Art Cafe von Lori Gorden 

Rue Riad Zitoun el Kdim, Marrakesh 40000, Marokko

Der beste Ort um Henna-Tattoos machen zu lassen ..

henna-art-cafe-von-lori-gorden-marrakesch

 

Riyad El Cadi*

87 Derb Moulay Abdul Kader, Marrakesh 40000, Marokko

Telefon: +212 5243-78098

Ein tolles Rida, jedoch recht hochpreisig, ab Fr 170.- inklusive Frühstück, für 2 Personen

riyad-el-cadi-marrakesch

Auto mieten; im Internet* und weitere Tipps & Touren

Vor ein paar Jahren sind wir nach Marrakesch noch weitergereist; in die Wüste ... und durften da ein paar unglaublich tolle Tage verlebt. 

Wir wurden im Riad von einem Fahrer des nächsten Hotels abgeholt. Fuhren ca 5 Stunden über den Atlas, nach Ouarazate und dann weiter nach Skoura. Eine sehr eindrückliche Bergregion. Nach dem bunten Wirrwarr in Marrakesch, kaum zu glauben, so kahl, ursprünglich, einsam und unglaublich. Schlussendlich sind wir in der Wüste angekommen, in einer traditionelle Kasbah (einer ehemalige Festung) ....

kasbah-dar-ahlam-hotel-marokko

die umgebaut wurde, in ein super tolles Hotel, im marokkanischem Design. Es versprüht viel Charme mit den hundertjährigen Palmen, der wunderschönen Gartenanlage und den tollen Suiten, unvergesslich. Das Essen wird jedes Mal an einem anderen Ort serviert... immer eine wunderschöne Inszenierung .. zB. an meinem Geburtstag im Garten.... mit Tüchern & lauschigen Kissen usw. 

garten-dar-ahlam

Dar Ahlam

Douar Oulad Cheik Ali, Skoura, Ouarzazate, MA, 45502

Ein unvergesslicher Ort, aber wirklich sehr hochpreisig. 

marokko-wueste-skoura

Es wird immer wieder mal gesagt das, dass selber Autofahren in Marokko kein Problem ist.... wir haben uns trotz vielen Erfahrungen, in diversen Ländern, nicht getraut. 

Eine gute Alternative ist es zB. bei erlebe-fernreisen zu buchen ... da kannst du diverse Teilstrecken/ Bausteine kombinieren ....

 

Was wir das nächste Mal sehen und erleben möchten ! in Marokko....

Berber-Zelt in der Wüste 

Sahara Majestic Luxury Camp*

Ksar Merzouga Erg chebbi, 552202 Merzouga

ein Berberzelt-"Hotel" mitten in der Wüste, pro Nacht, für 2 Personen Fr. 164.- inklusive Frühstück und Abendessen

Fes

Die von einer Mauer umgebene Altstadt Fès el Bali, mit Gebäuden aus der Zeit der Meriniden und geschäftigen Souks, ist für ihre gediegene Atmosphäre bekannt. Jedoch auch dafür, dass es für eine Frau alleine nicht ganz einfach sein soll .....

Ryad Zahrat Fes

Derb El Kayed Makhfia jardin cinema El AMAL -, Fes El Bali, 30000 Fès, Marokko 

sieht echt toll aus ab Fr. 39.- pro Zimmer, inkl. Frühstück 

Chefchaouen-die blaue Stadt  

Jahrhunderte lang sah man Chefchaouen als heilige Stadt, was dazu führte, dass man seine aus dem Mittelalter entstammende Architektur erhielt. Die Stadt (auch nur Chaouen genannt) liegt im Norden Marokkos.

Dar Antonio*

Garnata n36, 91000 Chefchaouen, Marokko

ab Fr 31.- pro Nacht (für 2 Personen) exkl. Frühstück

wunderwelt-marrakesch-kamel

So nah und doch so fern ... love it.

sonnen-untergang-abflug-marokko